• Letzte Änderung: Mi, 25. Aug 2021, 13:19.
Internetseite des Männerchores Weiler bei Bingen

A A A

Deutschlandfunk Kultur - Chormusik

Ausgewählte aktuelle Beiträge aus dem Angebot von Deutschlandfunk Kultur
Deutschlandfunk Kultur - Chormusik
  1. Porträt des Künstlers in weißem Hemd, mit rotem Schlips und braunem Jackett mit Dirigentenstab vor einer Steinwand. (André Thomas / Portia Thomas )In Europa findet man selten People of Color in Chören, in den USA starten sie vor allem aus Gospelchören heraus ihre Karrieren. Steine im Weg sind dabei oft Stigmatisierung und Diskriminierung.

    www.deutschlandfunkkultur.de,


  2. In der Nähe der Luiseninsel im großen Tiergarten liegt eine kleine, menschenleere Brücke, gesehen durch die blühenden Bäume und Rhododendronbüsche. (imago / A. Friedrichs)Wie kann Kultur in der Pandemie ein Publikum erreichen? Die beiden Direktoren des Rundfunkchors Berlin und des RIAS Kammerchors Berlin berichten von Erfahrungen und Projekten des vergangenen Jahres – und von Wünschen und Hoffnungen für die Zukunft.

    www.deutschlandfunkkultur.de,


  3. Ein bunt gekleideter Chor ist im Halbkreis zu einem Open Air Konzert in einem Park aufgestellt. Die Leiterin macht einen Hüpfer beim Dirigieren. (Munich International Choral Society)Diversität ist ein zentrales Anliegen unserer Gegenwart. Black Lives Matter und die LGBTQ-Bewegung sind zwei von vielen Bewegungen, die stärkere Teilhabe und Sichtbarmachung unterrepräsentierter gesellschaftlicher Gruppen einfordern. Auch in der Chorarbeit.

    www.deutschlandfunkkultur.de,


  4. Aufsicht auf einen gemischten Chor, der einem Mann gegenübersteht, der die Hände zum Dirigat in die Luft hält. An der Seite, etwas zwischen Chor und Dirigent, steht ein Flügel. (Arnold Schoenberg Chor / Festival Janáček Brno)Volksmusik als schöpferische Quelle war der Dreh- und Angelpunkt beim Konzert, das der Arnold-Schoenberg-Chor beim Janáček-Festival in Brno gegeben hat. Hier erklangen Werke von Schönberg und Pärt, die auf Volksmusik unterschiedlicher Traditionen basieren.

    www.deutschlandfunkkultur.de,


  5. Mädchen mit weißer Bluse und blauem Halstuch vor dem Freiburger Münster. (Martin Geier)Gut ein Jahr konnten Chöre nicht gemeinsam singen. Was bedeuteten die Kontaktbeschränkungen? Was war trotzdem möglich? Und wie gelingt der Restart? Martina van Lengeric berichtet dabei von der Mädchenkantorei am Freiburger Münster.

    www.deutschlandfunkkultur.de,


  6. Junge Männer und Frauen eines Chores halten eine bunte Trophäe strahlend in den Händen, die in einer edel gepolsteren Box liegt. (imago / Xinhua)Die Chorszene in Asien ist vielfältig und international orientiert. Chöre aus China, Indonesien oder von den Philippinen nehmen häufig sehr erfolgreich an internationalen Wettbewerben teil. Was macht die Chorszene in asiatischen Ländern aus?

    www.deutschlandfunkkultur.de,


  7. Elf Mitglieder, Frauen wie Männer des Berlin Athesinus Consorts stehen auf einer Wiese vor einem historischen Gemäuer in Alltagskleidung und schauen entspannt in die Kamera, wobei eine Frau ein kleines Kind auf dem Arm hält.  (Athesinus Consort Berlin / Andreas Schoelzel)Oft einigen sich Chöre beim Stimmton a auf 440 Hertz. Deutlich tiefer, bei 432 Hertz, nimmt es das "Athesinus Consort Berlin": Entspannung für Körper, Geist und Stimme. Lässig auch ihre Repertoire-Kreuzungen der neuen CD, wie der Mix von Bach mit Walzer und Rap.

    www.deutschlandfunkkultur.de,


  8. Der Chor sitzt in dunkelblauen Kleidern und zarten Stirnbändern einem historischen Raum mit schwerer, dekorierter Holzdecke. (Vanya Moneva Choir / Kostadin Krustev)Bulgarische Frauenchormusik ist, wie im Konzertmitschnitt zu hören ist, einzigartig und unverwechselbar. Metallisch-schneidend klingen die Stimmen, dann wieder weich und einschmeichelnd. Die Wurzeln dieser Musik liegen im Orient des Mittelalters.

    www.deutschlandfunkkultur.de,


  9. Ein Mann sitzt dirigierend an einem E-Piano, auf dem Notepult ein Bildschirm, auf dem mehrere Menschenköpfe zu sehen sind. (IMAGO / Sämmer)Anfang Mai wurde die Studie "Chormusik in Coronazeiten" veröffentlicht. Über 4000 Chöre haben auf die Fragen rund um Proben, Konzert, Stimmung und Finanzen geantwortet. Das Bild ist eindeutig: Den Chören geht es schlecht.

    www.deutschlandfunkkultur.de,


  10. Ein junger Mann mit wilden dunklen Locken in Lederjacke schaut direkt mit leicht geöffnetem und lächelndem Mund in die Kamera. (Jacob Mühlrad / Pierre Björk )Zeit ist ein wichtiges Thema für den jungen schwedischen Komponisten Jacob Mühlrad. Sein Großvater überlebte den Holocaust. Das hat Spuren hinterlassen, auch in der Musik Jacob Mühlrads.

    www.deutschlandfunkkultur.de,


Aus der Fotogalerie ...