• Letzte Änderung: Mi, 11. Mai 2022, 09:20.
Internetseite des Männerchores Weiler bei Bingen

A A A

MGV "Liederkranz" Weiler feierte 90jähriges Bestehen

[Allgemeine Zeitung Bingen, 08.06.1978]

1976 Sängerehrungen im Rahmen des 90-jähriges Jubiläumssch. Weiler. Ein machtvolles Bekenntnis zum deutschen Lied wurde die 90-Jahr-Feier des Männergesangvereins "Liederkranz" 1886 Weiler bei Bingen, die der Verein über die Pfingstfeiertage beging.

 

Der Auftakt der Feierlichkeiten führte die Sänger des MGV Bingen-Kempten, MGV gemischter Chor Bingerbrück, Liederkranz Dietersheim, MGV Dromersheim Männerchor und gemischter Chor, MGVDorsheim, MGV Ingelheim-Frei-Weinheim, MGV Genheim, MGV Heidesheim, Sängervereinigung LangenIonsheim, MGV Laubenheim, Sangeslust Roth, MGV Rümmelsheim, Liederkranz Schöneberg, MGV Von Soon Spabrücken und den MGV Waldalgesheim zusammen, die in bunter Folge musizierten und bei einem beispielhaften Verhalten der Zuhörer ihr Können unter Beweis stellten.

Im festlich hergerichteten Zelt -auch hier hatte der Gastgeber keine Mühen gescheut, konnte Vorsitzender Adam Schmitt zahlreiche Gäste begrüßen unter anderen „Verbandsbügermeister Josef Kollay, Ortsbürgermeister Konrad Schmitt, Pater L. Zimmermann und MdL Jakob Schadt.

Von der Sängerorganisation waren der Kreisvorsitzende des Sängerkreises Bingen, Bernhard Becker, Kreischormeister Professor Theo Fischer, der Gruppenvorsitzende der Gruppe II im Sängerkreis Bad Kreuznach, Josef Metzler und Gruppenchorleiter Hubert Zimmermann unter den Gästen.

In seinem Grußwort hatte der Vorsitzende den Abend unter das Motto der Festtage „Uns verbindet das Lied“ gestellt, was auch für die musikalischen Beiträge galt, die die Chöre vortrugen.

Bernhard Becker hatte stellvertretend für alle anwesenden Vereine die Glückwünsche überbracht, so daß der musikalische Teil konzertant ablaufen konnte.

Am Festkommersabend stellte sich der gastgebende Verein erstmals mit einem Kinderchor vor, der gemeinsam mit dem Männerchor musizierte.

In seiner Festrede stellte der Vorsitzende fest, daß das Singen sich auch heute noch lohne, insbesondere wenn die Generationen überbrückt würden und für alt und jung ein ausgewogenes Verhältnis in der Chorliteratur gefunden werden.

Der MGV Hallgarten, der Gesangverein Manubach, der Kirchenchor und MGV Dellhofen-Perscheid, der MGV Münster-Sarmsheim und der Gesangverein Einigkeit Bingen-Gaulsheim gaben im Laufe des Abends Proben ihres Könnens ab.

Der Schirmherr der Festtage, Landrat Dr. Heribert Bickel, unterstrich in seiner Festansprache die große Bedeutung und die Aufgaben, die sich der MGV gesetzt habe. Die Gemeinde müsse bei dem Verein und seinen vorbildlichen Leistungen mit Stolz erfüllt sein.

Bürgermeister Josef Kollay von der Verbandsgemeinde Bingen-Land stellte die Bedeutung des Vereins in der dörflichen Gemeinschaft heraus.

1976 Sängerehrungen im Rahmen des 90-jähriges Jubiläums

Ortsbürgermeister Konrad Schmitt übermittelte die Grüße der Bürgerschaft und der Gemeinde, für die der MGV ein bedeutender Kulturträger sei. Der MGV hatte in einer ansprechenden Festschrift auch die 25. Wiederkehr der erstmaligen Erstellung einer Ortschronik zu begehen.

Diesem geschichtlichen Auftrag der besonderen Heimatverbundenheit fühlte sich der MGV stets verpflichtet. Hermann Josef Stipp, Ersteller dieser Chronik, habe sich in diesem Bereich um die Gemeinde verdient gemacht.

Für dieses beispielhafte Wirken in der Gemeinde überreichte ihm der Ortsbürgermeister den Wappenteller der Gemeinde, Hermann Josef Stipp nahm die ihn überraschende Ehrung seiner Heimatgemeinde bewegt entgegen.

Vom Sängerbund wurden Anton Göbel für 60jährige aktive Tätigkeit geehrt, Jakob Eiger erhielt die Ehrennadel für 50 Jahre verdienstvollen Wirkens, für 40 Jahre aktive Tätigkeit wurden Josef Kollay und Alois Sturm geehrt.

Die silberne Ehrennadel des Sängerbundes und des Vereins erhielten Matthias Lautz, Gerhard Gumbrich, Hermann Fischer, Siegbert Habermann, Helmut Habermann, Manfred Riethe, Willibald Stipp, Kurt Stumm, Herbert May, Walter Jeskinsky, Oskar Link, Edmund Grünewald, Vinzenz Kuttler, Engelbert Petit, Hans Günter Altenhofen, Erich Steiner, Eugen Bootz, Heinz Bootz, Gottfried Haas, Willi Stipp, Albert Scherer, Willi Sturm.

Auch die Ortsvereine fehlten im Reigen der Gratulanten nicht. Für die Stadt Bingen überbrachte Bürgermeister Naujack herzliche Grüße.

1976 Hermann Josef Stipp wird mit dem Wappenteller der Gemeinde Weiler ausgezeichnet

MIT DEM WAPPENTELLER wurde für besondere Verdienste um die Gemeinde Weiler Hermann Josef Stipp (links) von Ortsbürgermeister Konrad Schmitt ausgezeichnet.

Bild: Zell

Aus der Fotogalerie ...