• Letzte Änderung: Freitag 07 December 2018, 10:55:45.
Internetseite des Männerchores Weiler bei Bingen

Deine Stimme zählt!

Jeder, der Spaß am gemeinsamen Singen hat, ist uns willkommen!

Jeden Donnerstag um 20 Uhr ist Chorprobe im Proberaum im Rathaus in Weiler.

Schau doch einfach mal vorbei!
Weiterlesen ...

A A A

Überreichung der Peter-Cornelius-Plakette Von Willibald Stipp Abschied zu nehmen fällt schwer. 
Er hat unserer Gemeinde und unserem Männerchor etwas geschenkt, was alles andere als selbstverständlich ist: Musik.

Musik im Kirchenraum, im Konzertsaal, im Wald, in Wüsten, auf den Bergen, bei Festen, aber auch in ungezählten Proben.
Musik als das größte Mittel, das Herz zu bewegen, wie es Christoph Willibald Gluck formulierte.

Das hat Willibald Stipp verstanden, ehrlich, gekonnt und wertvoll, deshalb hat uns sein Tod so traurig gemacht.

Im Alter von 20 Jahren trat er als aktiver Sänger in unseren Chor ein, wobei seine ausgeprägte Musikalität schnell Bewunderung fand. 14 Jahre später hat der Vereinsvorstand ihm die musikalische Chorleitung anvertraut. Traue Dich, das dir Anvertraute zu leben, mit Leben zu erfüllen, gebrauche Deine Gaben und Talente. Er hat es mit Eifer aber auch mit großer Bescheidenheit getan.

Zeitungsartikel Allgemeine Zeitung

Er führte den Chor zu den Würden eines Meisterchores, errang neben einer Fülle von Auszeichnungen in Wettbewerben und Leistungssingen, den goldenen Taktstock. Mit namhaften Orchestern wurden Konzerte aufgeführt, Rundfunkaufnahmen eingespielt. 1991 wurde ihm vom Land Rheinland-Pfalz für langjährige und besondere Verdienste bei der Pflege der Musik die Peter-Cornelius-Plakette verliehen.

1991 gab er die Chorleitung in jüngere Hände, blieb aber mit großer Aufmerksamkeit und väterlichem Rat dem Verein verbunden.

Überreichung der Peter-Cornelius-Plakette

Diese Verbundenheit klang immer wieder an, wenn er am sonntäglichen Stammtisch, zuletzt am 2. Weihnachtstag, mit dabei war, wo wir seinen Humor und seine Herzlichkeit hautnah erleben durften.

In drei Pilgerreisen ins Heilige Land hat er den Projektchor aus Kirchenchormitgliedern und Liederkranzsängern geleitet. Der verstorbene Pfarrer Kiefer hatte die geistliche Betreuung, er die gesamten musikalischen Aufgaben übernommen, sodass die Organisation ein leichtes war.

Dieses Erlebnis hatte ihn und die Gruppe ganz tief berührt. Das Tor am Mosesberg, das wir in seiner Todesanzeige erkennen, lässt dieses Erfahren von Gottes Nähe aufleuchten. Er vor dessen Angesicht er jetzt im gesegneten Alter von 85 Jahren getreten ist.

Von Dietrich Bonhoeffer stammt der Satz:
Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude
Man trägt das vergangene Schöne, nicht wie ein Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

Für dieses Geschenk verneigen wir uns in tiefer Dankbarkeit vor einem großartigen Menschen und Musiker und seinem Lebenswerk.
Was er geleistet und uns gegeben hat, hierauf können und werden wir weiter aufbauen. 

Willibald Stipp hat sich um die Chormusik in Weiler und unseren Männerchor verdient gemacht.

Adam J. Schmitt
Vorsitzender

Aus der Fotogalerie ...