• Letzte Änderung: Freitag 24 July 2020, 17:11:04.
Internetseite des Männerchores Weiler bei Bingen

Deine Stimme zählt!

Jeder, der Spaß am gemeinsamen Singen hat, ist uns willkommen!

Jeden Donnerstag um 20 Uhr ist Chorprobe im Proberaum im Rathaus in Weiler. Schau doch einfach mal vorbei!

Weiterlesen ...

Impressionen von unserem letzten Konzert     "Traditionelle Weihnacht"

A A A

Geistliches Chorkonzert in der Pfarrkirche St. Michael in Kirchberg zeigte
durch Akteure und Programm große Bandbreite

2008 Geistl. Konzert (Kirchberg)[Rhein-Hunsrück-Zeitung, Kultur lokal - Nr. 70]

Wie vielfältig, differenziert und grundverschieden sakrale Chormusik sein kann, zeigte das geistliche Konzert der Region III des Chorverbandes Rheinland-Pfalz.

KIRCHBERG. Bereits die Begrüßung durch den Vorsitzenden J. Kaschubowski unterstrich den geistlichen Anspruch des Konzertes in der Kirchberger Michaels-Kirche, ebenso wie die zum Auftakt gespielte Toccata und Fuge in c-Moll durch Musikdirektor H.G. Ackva an der Orgel.

Als erster Chor stellte sich der Männergesangverein 1885 Kirchberg unter Leitung von Ulrich Kringel vor. Die Herren präsentierten für den Abend das Motto: „Freude durch Gesang“. Mit „Jerusalem“, solistisch unterstützt, brachte der Chor dann „Donna pacem Domine“ von Cherubini zu Gehör. Fein, subtil, ausgesungen die auch leisen Töne – für einen reinen Männerchor gut abgedecktes Stimmmaterial, das seine Anhänger fand.

Anschließend stellte das Vocalensemble „Schola Gregoriana“ aus Treis-Karden unter der Leitung von S. Scheuren sein Können unter Beweis. Der reine Frauenchor hätte auch eine Nonnengemeinschaft des Hildegardisklosters am Disibodenberg sein können. Spährenhaft, engelsgleich schwebten die Stimmen durch das Kirchenschiff. Ihr Lobgesang auf den dreieinigen Gott „Veni Domine“ von Mendelsohn-Bartholdy riss das Auditorium zu Beifallsstürmen hin.

Ohne Zweifel den Höhepunkt des Abends bildeten die Gesangsvorträge des gemischten Chors „Eintracht“ aus Reichenbach unter der Leitung von K. Premm. Es zeigte sich auch hier wieder: Die Krönung des Chorgesangs ist der gemischte Chor, das heißt strahlende Sopranstimmen, sichere, weiche Altstimmen, helle Tenöre und ein in der Brandung stehender, profunder Bass. Einfühlsam und dezent an der Orgel begleitete A. Traut. Sicheres Stimmmaterial und saubere Tonführung zeichnen diesen Chor aus. Seine überzeugenden Gesänge aus der Missa Tornacum ließen das Publikum begeistert Beifall zollen.

2008 Geistl. Konzert (Kirchberg)

Daran schloss sich der Männergesangsverein „Liederkranz“ 1886 Weiler bei Bingen, unter der musikalischen Leitung von G. Ackva, an. Besonders auffallend war hier die saubere Stimmführung und Intonation. Vom Stimmvolumen her könnte der Chor ein breiteres Band zwischen piano-pianissimo und forte-fortissimo flechten; wenn er nicht der typischen Manier von Männerchören folgen würde. Der Stil, den auch die Mainzer Hofsänger in ihrer Kirchenmusik vertreten, scheint angestrebt zu werden. Natürlich erntete er anhaltenden Applaus.

Den Abschluss des Chorkonzerts bildete das Vocalensemble Mittelrhein, ein gemischter Chor unter Leitung von W. Kahl. Eine junge, dynamische Gruppe, die beschwingt und munter moderne Glaubensauffassung in Musik umsetzte. Ohne Zweifel werden Gospels und Spirituals stärker in die Musik der Gottesdienste eindringen, sie erweitern und bereichern. Dieser Chor hat gezeigt, wie das geht.

Insgesamt erlebten die Zuhörer ein gelungenes Chorkonzert. Die Moderation lag in den Händen von H.J. Konrad. Die musikalische Gesamtleitung hatte Regionalchorleiter Ackva. Stellproben für jeden Chor wären übrigens sehr hilfreich gewesen und hätten größere Chöre von gewagten Kletterpartien abgehalten, doch das schmälerte nicht den positiven Gesamteindruck.

Hildegard Baderschneider-Kövel

Impressionen von unserem Konzert     "Day and Night" 

Die große Welt der Oper

Chor und OrchesterWEILER. Es war keine leichte Entscheidung des Vereinsvorstandes vor eineinhalb Jahren, nach einem eindrucksvollen Jubiläum und einem Querbeet-Konzert jetzt die „Welt der Oper“ ins Auge zu fassen. 

Für den Männerchor Weiler eine Herausforderung. Mit einem großen Repertoire allein war dies nicht zu stemmen, es waren weitere Vorgaben zu machen, mehr als 10 Chorwerke, ein leistungsfähiges Orchester und Solisten, ein hochmotivierter Chorleiter und leistungsbereite Sänger. Alle diese Voraussetzungen haben sich in den zurückliegenden Monaten zu einem harmonischen Ganzen geformt.

Weiterlesen ...

Weihnachtskonzert 2017

Weihnachtskonzert im KerzenscheinWeiler. Einen ganzen Sternenhimmel voller musikalischer Glanzlichter setzen die Mainzer Dombläser und der Männerchor Weiler, der zum 20. Weihnachtskonzert eingeladen hatte. Schon zwei Stunden vor Beginn drängten sich die ersten erwartungsfrohen Zuhörer in den vom Kerzenlicht erhellten Kirchenraum der neugotischen Magdalenenkirche, in deren schlanken Gewölbebögen sich das Licht in den Tiefen des Raumes verlor.

Die Kirche war bis auf den allerletzten Platz besetzt und selbst die Empore hatte kaum noch einen freien Sitzplatz.

Weiterlesen ...

Konzert "Querbeet"