• Letzte Änderung: Montag 12 November 2018, 11:18:18.
Internetseite des Männerchores Weiler bei Bingen

Deine Stimme zählt!

Jeder, der Spaß am gemeinsamen Singen hat, ist uns willkommen!

Jeden Donnerstag um 20 Uhr ist Chorprobe im Proberaum im Rathaus in Weiler.

Schau doch einfach mal vorbei!
Weiterlesen ...

A A A

Männerchor Weiler bei Bingen - Ganz schön anders!Das Meisterchorsingen ist das höchste Leistungssingen des Deutschen Chorverbandes.

Der Titel Meisterchor ist eine Auszeichnung für Mitgliedschöre des Deutschen Chorverbandes, die das Reglement des verbandsinternen Leistungssingens erfolgreich durchlaufen haben.

Er wird auf fünf Jahre verliehen.

 

Das Prinzip.

Beim Meisterchorsingen stellen sich die Chöre einer dreiköpfigen Jury und lassen sich bewerten.

Zum Vortrag kommen dabei ein Wahlpflichtchorwerk, welches aus einer vom Musikausschuss zusammengestellten Liste ausgewählt werden und mindestens den Schwierigkeitsgrad 7 haben muss, ein Selbstwahlchorwerk, ein strophisches sowie ein durchkomponiertes Volkslied.

 

Die Stufen.

Für das Leistungssingen gibt es die verschiedene Stufen und Titel

  • Stufe I: Leistungschor (früher: Kreisleistungssingen).
  • Stufe II: Konzertchor (früher: Regional-Leistungssingen).
  • Stufe III: Meisterchor.

Die verschiedenen Stufen der Leistungssingen stellen höchste Anforderungen an die teilnehmenden Chöre, die sich für die vorangegangenen Stufen qualifiziert haben müssen.


Die Titel.

Die Verleihung des Titels gewährleistet auch die Qualifikation zur nächst höheren Stufe des Leistungssingens.

Seit 01.11.2008 werden den Chören beim erfolgreichen Abschluss der Stufe 1 (Kreisleistungssingen) der Titel Leistungschor sowie beim erfolgreichen Abschluss der Stufe 2 (Regionalleistungssingen) der Titel Konzertchor verliehen.

Der Titel Meisterchor steht am Ende des dreistufigen Verfahrens.

 

Die Bewertung der letzten Stufe (Meisterchorsingen).

Beim Meisterchorsingen in der dritten Stufe trägt der teilnehmende Chor ein homophones Volkslied, ein durchkomponiertes Volkslied, einen Wahlchor sowie ein Wahlpflichtchorwerk vor. Der Titel wird errungen, wenn mindestens ein Volkslied und ein Chorwerk mit sehr gut und die beiden anderen Werke mit wenigstens gut bewertet werden.

Die Bewertung erfolgt nach einem Punktesystem. 25 bis 21 Punkte bedeuten sehr gut, 20 bis 15 Punkte gut.

Bewertet wird durch eine aus mehreren Personen bestehende Jury. Kriterien der Bewertung sind u. a. Intonation, Tonreinheit, Aussprache, Dynamik, Auffassung und künstlerische Gestaltung der vorgetragenen Werke.

Mit der Qualifikation in der höchsten Stufe erwirbt der betreffende Chor den Titel Meisterchor, der er fünf Jahre lange führen darf.